✓ Erholsame Entspannung

✓ Ihr Last Minute Kos Urlaub beginnt jetzt!


Genau hier.

✓ Glückliche Unbeschwertheit

Last Minute > Kos > finden & buchen
Belek Urlaubsreisen Copyright © AdobeStock 428632908 Fokke
Belek Urlaub Tuerkei Copyright © AdobeStock 319759566 Fokke

„Wir gehen schon seit Jahren in dieses Reisebüro waren und sind sehr zufrieden. Es ist ein sehr kompetenter und Kundenorientierter Service. Hier nimmt man sich Zeit um den Kunden zufrieden zu stellen, es wird nach Lösungen gesucht wenn mal etwas nicht so zu buchen ist wie wir uns das vorgestellt haben.

Für uns sehr angenehm und am Ende ist die Reise komplett.“ 

Andrea N. ★★★★★ SEHR GUT

 

Last Minute Kos Urlaub

Das Land Griechenland bietet so einige Möglichkeiten, um einen wunderschönen, entspannten Urlaub zu verbringen, nicht zuletzt, weil zum Land ein paar sagenhafte Inseln dazugehören. Eine davon ist die Insel „Kos„. Wenn Sie bisher noch nichs über diese Insel gehört haben, dürften Sie die folgenden Tipps und Informationen über diese atemberaubende Insel überzeugen.

Anreise

Am schnellsten kommt ihr von Deutschland mit dem Flugzeug nach Kos. Sie finden zahlreiche Flugmöglichkeiten ab Flughafen Stuttgart, Flughafen Düsseldorf, Flughafen Köln, Flughafen Frankfurt, Flughafen München, Flughafen Berlin. Gerade in den Sommermonaten ab Anfang Juni fliegen unterschiedliche Airlines regelmäßig auf die Insel. Die Flugzeit, meistens von Flugzeugen unterschiedlichster Gesellschaften, beträgt so ungefähr drei Stunden. Sollten Sie Flugzeuge meiden wollen, können Sie auch mit dem Auto und anschließend mithilfe der Fähre anreisen und dann vor Ort mit dem eigenen Wagen die Insel erkunden. Das Erkunden der Insel bietet sich im Allgemeinen an, denn diese bietet sehr viel und mit einem Auto ist man einfach schnell und flexibel unterwegs.

Lage und geografische Besonderheiten

Die Insel Kos gehört zu den Dodekanes Inseln der Ägais. Sie liegt im östlichen Teil der Ägais und ist daher nicht weit von der Türkei entfernt, so ist beipielsweise die Insel Bodrum an einer Stelle der Insel nur 5 Kilometer Luftlinie entfernt. Kos ist die drittgrößte und trotzdem um Einiges kleiner als die Insel Kreta. Die Form der Insel ist eher langgezogen und lädt gerade deswegen zu vielen tollen Ausflügen ein. Daher können Sie sichergehen, dass Sie an fast jedem Ausflugsziel eine wunderbare Sicht auf Meer und Strände haben. Wir als Kerolina verstehen uns als Experte, um Ihnen bei Ihren Ausflugszielen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Hauptstadt der Insel ist die gleichnamige Stadt Kos, die mit knapp 20000 Einwohnern trotzdem für deutsche Verhältnisse überschaubar ist. Im östlichen Teil der Insel befindet sich das Dikeos Massiv, eine Bergkette, die zum Wandern auf der Insel einlädt.
Sonne satt und sommerlich warme Temperaturen bekommen Sie gerade wenn Sie in den Sommerferien, in den Monaten Juli, August, September verreisen. Typisch für die griechischen Inseln kann man hier mit Temperaturen bis zu 40 Grad rechnen. Daher darf man guten Gewissens von Mai bis Oktober auch den Regenschirm getrost zuhause lassen, denn in dieser Zeit regnet es auf der Insel so gut wie nie. Das bedeutet, auch für die Herbstferien ist die Insel eine gute Option für Ihren Urlaub, dem deutschen Regenwetter zu entkommen. Aber auch um Ostern oder Pfingsten, sollten Sie in den Osterferien oder den Pfingstferien reisen, herrscht angenehmes Wetter auf der Insel, die Sie schon zum Abkühlen im Meer einladen können. Auch außerhalb der Ferien bieten wir als Reiseunternehmen Kerolina vollsten Service und mehrere Angebote, um Ihnen einen bezaubernden Urlaub zu gestalten, selbstverständlich auch was die Suche nach passenden Hotels angeht.

Urlaub auf der Insel Kos: Das müssen Sie gesehen haben!

Wie bereits erwähnt ist Kos-Stadt einer der Punkte auf der Insel, die es lohnt zu besuchen. Die kleine Hauptstadt ist der größte Ort der Insel und bietet viele Möglichkeiten für Touristen, die es hier gerne hinverschlägt. Die kleinen griechischen Geschäfte laden zum Bummeln ein und die Cafés laden die Touristen zum Verweilen und ein leckeres, kühles Geränk genießen ein. Auch die griechischen Tavernen gibt es in der Stadt reichlich, die mit leckerem Essen glänzen. In dieser Stadt bekommen Sie einen wunderbaren Eindruck der griechischen Mentalität, kultureller Eigenschaften und der gastfreundlichen Buntheit der Stadt. Ganz besonders hervorheben können wir als Kerolina Unternehmen, das mittlerweile eine jahrzehntelange Erfahrung im Tourismus auf Griechenland aufweist, die Taverne Ampávris. Diese urtypische und im Landhausstil errichtete Taverne überzeugt nicht nur durch das Ambiente, sondern auch durch ihre angebotenen Speisen. Auch die Therme der Stadt, namens Embros, ist eine Sehenswürdigkeit, die Sie bei einem Besuch nicht missen dürfen. Ebenso ein Highlight ist die bekannte Asklepieion Stätte. Diese architektonische Sehenswürdigkeit liegt auf einem schön bewachsenen Hügel und stellt eines der antiken Heiligtümer Griechenlands dar. Bereits im 4.Jahrhundert ist diese medizinische Stätte errichtet worden und ist noch heute erhalten als Denkmal zu begutachten. Da die Stääte estwas außerhalb der Stadt liegt, bietet es sich an, steht auch bei diesem Anliegen Kerolina Touristik helfend zu Ihrer Seite.
Ein weiteres Ausflugsziel ist Zia, der höchste Punkt der Insel. Hier hönnen Sie die herrliche Aussicht genießen und in einer dort befindlichen Taverne den Sonnenuntergang bei guten Speisen und einem leckeren griechischen Wein ausklingen lassen.
Wenn es Ihnen an einem Tag mal nach Ruhe und Landschaftsidylle ist, dann eignet sich der Alikes Salzsee besonders. Hier lässt es sich wunderbar entspannen und nebenher kann man Schwärme wild lebender Flamingos beobachten.

Landschaftliche Highlights der Insel

Wie bereits an den Ausflugszielen zu erkennen, ist die Insel vielfältig und bietet so einige landschaftliche Highlights und Sehenswürdigkeiten, die es an keinem anderen Ort der Welt gibt. Neben atemberaubenden Stränden, durch die Gesamtlänge der Insel von fast 50 Kilometern, bietet die Landschaft auch Möglichkeiten zum Wandern, erfrischendes Baden im türkisfarbenen Meer oder Spazieren gehen zwischen herrlich blühenden Olivenbäumen. Für die ganze Familie ist somit etwas dabei!
Kos ist von einer Anzahl an Felsmassiven durchzogen. So wird die Mitte der Insel geziert vom Dikeos-Gebirge, das bis zu 875 Meter hohe Felsen besitzt. An dessen Nordhang reihen sich mehrere Bergdörfer aneinander, die zu einem abwechslungsreichen Ausflug einladen.
Insgesamt hat die Insel eine lebendige Flora und Fauna. Es gibt viele Wälder, Felder, Weiden, Olivenhaine und kleine Oasen. Im Frühjahr ist die ganze Insel überzogen mit einem Feuerwerk von wilden Blumen mit atemberaubender Farbenpacht. Auf den Feldern und an den Hängen wachsen zu dieser Zeit Krokusse, Geranien, Anemonen, Oleander, Hibiskus und Ringelblumen.
Geprägt ist das landschaftliche Bild zudem von Ölbäumen und an den Berghängen wachsen viele wilde Kräuterarten. Auch beeindruckend sind die riesigen Platanenbäume, die vor allem im Hochsommer schattenspendend wirken.
Eine wildlebende Tierwelt ist auf Kos jedoch sehr selten zu sehen. Außer ein paar wilde Ziegen, Eidechsen, kleine Schlangen, Kaninchen und Flamingos.
Am Meer sind vereinzelt auch mal große Fische zu sehen. Haie gibt es, wie an allen Inseln der Dodekanese nicht. Wenn Sie Glück haben, könnte es sein, dass Sie mal einen Delfin zu Gesicht bekommen.

Traumstrände

Auf der Insel haben Sie die Wahl zwischen Sandstrand oder Kiesstrand. Zudem kommt es auf den Geschmack an, ob Sie sich eher nach einem einsamen Strand sehnen oder euch die manchmal geballt auftreffenden Touristen annehmbar erscheinen – beide Möglichkeiten haben Sie auf Kos.
Fakt ist jedoch, die Strände auf Kos gehören zu den atemberaubensten und saubersten Strände der ganzen Ägäis.
Empfehlenswert ist der Sandstrand von Tigáki, der sich im Norden der Insel befindet oder auch jener von Kephalos, im Süden von Kos. Sowohl am einen, als auch am anderen kann man herrlich entspannen, sich bräunen und eventuell in kristallklarem Wasser schwimmen. Auch der sogenannte Paradise Beach macht seinem Namen alle Ehre. Hier kann man seine sportliche Ader ausleben, von Jogging über Yoga werden Sie hier alles erleben.
Ein weiterer Hingucker ist der Agios Stefanos Beach, der Tigáki Beach oder der Lagada Beach, der zu den wenig besuchten, im Westen befindlichen Strände gehört. Auch Familien finden hier ein schönes Plätzchen.
Der Camel Beach glänzt mit einer wunderbar schönen Badebucht, Nähe Kefalos, die nur über einen kleinen, steilen Weg zu erreichen ist. Versprochen: Hier erleben Sie Romantik pur!
Zuletzt sei noch der Cavo Paradiso genannt, der nicht für jeden Gast der Insel geeignet ist, da der Weg dorthin etwas beschwerlich erscheinen mag. Doch der Weg lohnt sich: Wer einmal hier war, wird immer wieder an diesen wunderschönen Sandstrand zurückkehren wollen.

Spezialitäten des Landes
In den landestypischen Tavernen, die es zu einer Vielzahl auf der Insel gibt, bekommen Sie alles an griechischen Spezialitäten, was Sie sich erträumen. Natrülich finden Sie hier die Klassiker wie Gyros, Pita oder Moussáka. Probieren Sie doch aber auch mal etwas Inseltypisches aus – wir versprechen, es wird Sie überzeugen! Sollten Sie Tipps für eine gastfreundliche, ländertypische Gaststätte suchen, dann nehmen Sie auch gerne bei diesem Anliegen Kontakt zu unserer Kerolina Touristik auf. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl der inseltypischen Spezialitäten vor.

  • Keftedes (Fleischbällchen vom Schwein, länglich in seiner Form, serviert mit Tomatensauce)
  • Revihotkeftedes (eine begetarische Alternative: Reibekuchen aus Kichererbsen)
  • Pittes (Fladenbrot, das klassischerweise mit Gyros serviert wird, es kann aber auch einen Strudelteig bezeichnen, der mit verschiedenen Füllungen bestückt ist, meist mit Ziegenkäse und Spinat)
  • Salata (wie der Name schon vermuten lässt ein „Salat“, aber nicht nur im deutschen Sinn, sondern es ist auch die Bezeichnung für Pürees)
  • Chorta (gekochte wilde Pflanzen, wie Löwenzahn, Mangold, Hufglattich, serviert mit Zitrone, eine Spezialität ist auch ein Salat, der mit Brotkrümeln, Kapern und eigenelgten Kapernzweigen serviert wird)

Auf Kos isst man zudem sehr gerne, allerdings eher in den kühlen Wintermonaten, Innereien und deftige Gerichte bestehend aus Schweinefleisch.
Beispielhaft das Pichti, das eine Sülze aus dem Schwein darstellt, das Kokoretsi, das aus Lamm oder Ziege besteht und wie eine lange Wurst über einem Holzkohlegrill gegart wird oder ein Schweine bzw. Hühnergulasch, das kurz angebraten in einer feurigen Soße serviert wird.
Natürlich gibt es durch die Meeresnähe einige Spezialitäten vom Fisch und Meeresfrüchten.
Die Griechen selbst lieben ihren frischen Fisch und andere Meerestiere. Doch Fisch ist teurer als Fleisch und deswegen kommen oft nur die kleinen, in frischem Olivenöl angebratenen Fische auf den Tisch, die man komplett verzehren kann, die sogenannten Marides.
Auch Meeresfrüchte, vor allen Dingen Muscheln sind beliebt. Die typisch griechischen Kalamáres werden hier nicht wie in anderen europäischen Ländern als zähe gummiartige Ringe serviert, sondern oft im Ganzen. Besonders begehrt ist der Oktopus.

Insel Kos Urlaub Copyright © AdobeStock 46714462 S sborisov
Insel Kos
Insel Kos Copyright © AdobeStock 303692651 Tadej
Insel Kos

Wohin im Jahr 2022?  Einige KEROLINA Ideen für Sie einfach aufgeführt... eine große Menge steht zu Ihrer Auswahl:

Anbieter:

KEROLINA LLC

RICHTIG GUTES LAST MINUTE
Ihr vertrauensvoller solamento Partner
solamento Reisen GmbH
Güterstr. 23b
45219 Essen
N

(+49) 0351 888 75 90

N

Mo. - So.: 10 - 21 Uhr

N

servicecenter-buchungen@kerolina.de

Copyright © All Rights Reserved by KEROLINA LLC
1990 - 2022 - www.kerolina.de