WhatsApp Service +49 351 888 75 90 (Antwortzeit innerhalb 24h) servicecenter-buchungen@kerolina.de

✓ Erholsame Entspannung

✓ Ihr Last Minute Djerba Urlaub beginnt jetzt!


Genau hier.

✓ Glückliche Unbeschwertheit

Last Minute > Djerba > finden & buchen
Belek Urlaubsreisen Copyright © AdobeStock 428632908 Fokke
Belek Urlaub Tuerkei Copyright © AdobeStock 319759566 Fokke

„Wir gehen schon seit Jahren in dieses Reisebüro waren und sind sehr zufrieden. Es ist ein sehr kompetenter und Kundenorientierter Service. Hier nimmt man sich Zeit um den Kunden zufrieden zu stellen, es wird nach Lösungen gesucht wenn mal etwas nicht so zu buchen ist wie wir uns das vorgestellt haben. Für uns sehr angenehm und am Ende ist die Reise komplett.“ 

Andrea N.
★★★★★ SEHR GUT

 

Last Minute Djerba Urlaub

Djerba ist eine durchaus sehenswerte Insel an der Ostküste Tunesiens. Die Insel besticht nicht nur durch ein großes Angebot an günstigen Pauschalreisen (auf Kerolina.de findet jeder das an seine Wünsche angepasste Urlaubsangebot), sondern auch mit wunderschönen Stränden, tollen Sehenswürdigkeiten und der nordafrikanischen Sonne. Was Sie vor einem Urlaub nach Djerba unbedingt wissen sollten und auf welche faszinierenden Highlights Sie sich einstellen dürfen, wird im Folgenden genauer unter die Lupe genommen. Eines ist garantiert: Sie werden schon jetzt von der Insel begeistert sein, ohne sie besucht zu haben.

 

Traumstrände

Djerba hat sagenumwobene 125 Kilometer Küste zu bieten und ist daher nicht ohne Grund eines der beliebtesten Urlaubsziele geworden. Die endlosen erscheinenden Sandstrände werden zudem mit kristallklarem Wasser getoppt. Die meisten Hotels, die auch für Familien geeignet sind, befinden sich somit in unmittelbarer Strandnähe und direkt am hellblauen Meer. Im folgenden sollen beispielsweise ein paar sehenswerte Strände aufgezeigt werden.

Djerba wird nicht umsonst auch als “Insel des goldenen Sandes“ bezeichnet, denn die Strandlandschaft ist einfach wunderbar!
Sidi Mahres empfängt gehört zu den größeren Stränden Djerbas mit über 10 Kilometern Länge. Zudem ist hier das Wasser strahlend warm und lädt auch die kleinen Familienmitgliedern zum Baden ein. Der Sandstrand ist hier besonders flach und daher auch für sehr kleine Kinder geeignet. Sehenswert ist an diesem Platz auf jeden Fall der Leuchtturm Ras Taguermes. Am Strand selbst können Sie ein Sportprogramm der ersten Klasse wahrnehmen, wenn Ihnen danach ist.

Im Süden der Insel gibt es einen weiteren tollen „Goldstrand“: Séguia. Dieser Sandstrand ist durch seine Toplage einfach sehenswert, denn er befindet sich zwischen meterhohen Palmen und Felsen, sodass Sie hier einen wunderbaren Strandtag verbringen können, der Sie aus dem Alltag holt und zur Entspannung einlädt. Wer es romantisch mag, kann hier abends auch einen herrlichen Sonnenuntergang in einem der guten Restaurants begutachten

 

Wissenswertes und Einzigartiges der Insel
Die Insel gehört mit ihren gut 500 Quadratkilometern eher zur kleineren Sorte, was aber ihrer Schönheit keinen Abbruch tut. Es gibt zahlreiche schöne Flecken in Djerba. Da die Religion des Landes der Islam ist, finden sich auch auf der Insel zahlreiche Moscheen. Aber nicht nur religiöse Denkmäler sind anzutreffen, auch landschaftlich zeigt sich die Insel nur von ihrer besten Seite. Die weiten Strände sind atemberaubend und die Fauna ist geprägt von wunderbar blühenden Granatapfelbäumen und Olivenhainen. Nicht umsonst wird die Insel übersetzt auch als die sanfte Insel bezeichnet.

Natürlich hat sich die Schönheit in den letzten Jahzehnten auch unter den Touristen herumgesprochen, sodass die arabische Insel fast schon eine kleine Attraktion unter den Touristen ist. Die Insel bietet sich außerdem an, die arabische Kultur auf sanfte Weise kennenzulernen, da die Bevölkerung trotz der Kultur und Religion des Landes sehr modern ausgerichtet ist. Nicht zuletzt daran ist dies erkennbar, dass Frauen auch in der Wirtschaft tätig sind. Da die Preise auf der Insel für europäische Verhältnisse wirklich hervorragend sind, empfehlen wir Ihnen für die Ausflüge immer ein privates Taxi zu nehmen. Bei der Buchung der Ausflüge, wie auch des Fuhrwerks stehen wir Ihnen als Kerolina Touristik selbstvertändlich zur Seite. Die kleinen Häuser auf der Insel, die wie kleine Farbklexe erscheinen, zieren die wunderschöne Landschaft und geben dieser einen einzigartigen Flair. Auf der Insel wird Ihnen allerdings auch die Wasserknappheit auffallen, die wegen kaum vorhandenen Süßwasserquellen herrscht. Bewässerug der Landschaft und damit eine funktionierende Landwirtschaft kann somit nur in einem kleinen Teil stattfinden. In Djerba finden sich im Landesinneren Obstbäume und Gemüse, während die zähen Dattelpflanzen auch an der Küste wachsen.

 

 

Urlaub Djerba: Die Städte sollten Sie gesehen haben…

Die Hauptstadt Houmt Souk
Die Inselhauptstadt Houmt Souk im südöstlichen Teil der Insel ist ein Muss beim Urlaub auf Djerba. In früheren Zeiten haben sich hier die Piraten aufgehalten, heute finden Sie hier sicherlich das ein oder andere Souvenir auf einem der landestypischen Märkte, namens Souks.
Außerdem finden Sie hier auch eine schöne Markthalle mit zahlreichen landestypischen Händler, die leckere Speisen, wie Früchte, Süßwaren, Gewürze oder die typisch gefüllten Datteln anbieten – Sie müssen einfach kosten! Interessant ist in Houmt Souk auch der Fischmarkt, der in den Morgenstunden reges Treiben verzeichnet. Das Interessante: der Fisch wird nicht verkauft, sondern an den Bieter versteigert, der den höchsten Preis bietet.

Aber die Hauptstadt hat auch lebhafte Straßen, die zum Bummeln einladen und Sie einen orientalischen Flair verspüren lässt. Dabei sorgt die Meeresbrise, trotz der hohen Temperaturen, in den Gassen für eine angenehme Temperatur.
Houmt Souk besitzt auch ein empfehlenswertes Altstadtviertel, das wunderschön bepflanzt ist und einige Basargeschäfte aufzufinden sind. Hier finden sich tolle, handgefertigte Waren, wie Kleider, Wasserpfeifen oder Lederwaren. Die Qualität und die Stimmung in diesem Viertel ist einzigartig!

Das Töpferdorf Guellala
Im Norden der Insel Djerba befindet sich die schöne, kleine Stadt Guellala. Hier haben früher die Töpfer ihren Ton gewonnen, sodass auch heute hier noch die meisten Einwohner diesem traditionellen Leben und Geschäft von damals nachgehen.
Künstlerisches Erriadh

Erriadh
Im Dorf Erriadh werden Sie auf ein Stück Geschichte treffen. Hier steht die älteste Synagoge Nordafrikas, die el-Briga Synagoge. Vor allem das Innere der Synagige ist sehr sehenswert: Es wird Ihnen ein prächtiger Anblick mit reichen Verzierungen und mit hohen bunten Wänden und Fenstern geboten, die mit dem hereinscheinenden Sonnenlicht noch wunderbarer erscheinen. Das kleine Dorf, das nur ein Steinwurf von Houmt Souk entfernt liegt bietet darüber hinaus etwas ganz Besonderes: 2014, während des Streetart Events Djerbahood haben 150 Künstler aus aller Welt die farblosen, hellen Mauern der Stadt mit bunten Künstlereien geschmückt. Durch dieses Projekt sind über 200 Kunstwerke im ganzen Dorf verteilt entstanden.

Midoun
Midoun ist die zweitgrößte Stadt der Insel und allenfalls ein Besuch wert. Am Strand reihen sich Hotel an Hotel, in welche jene wir Sie mit einem guten Gewissen, ganz nach Ihren Ansprüchen gerne vermitteln. Aber auch die Innenstadt Midouns ist sehr nett: Umrandet von den dicken Mauern der Wohnhäuser, werden Sie auch moderne Läden und einheimische Cafés entdecken.
Bummeln Sie durch die engen Gassen und lassen Sie sich von den hübschen Häusern und kleinen Hotels in den Bann ziehen!
Das Stadtbild ist auch hier ein ganz besonderes. Helle Gebäude mit kontrastierenden knallig, blauen Türen, die mit Gärten aus Kakteen und Dattelpflanzen geziert sind. Urlaubsflair vorprogrammiert!


Ausflugstipps

Das Schöne an einem Urlaub in Nordafrika ist, dass das Wetter immer mitspielt. Egal ob Sie im Januar, Februar, Oktober, November, Dezember, März oder April reisen – Sie werden gutes Wetter haben. Natürlich kühlen die Temperaturen auch in den Wintermonaten ab, aber dennoch sind es noch Temperaturen um die 16 Grad in den kältesten Monaten. Da lässt sich sogar an Silvester mit einem leichten Oberteil am Meer das neue Jahr einklingen. Aber auch in den Herbstferien oder den Osterferien bietet es sich an, den instabilen deutschen Temperaturen mit einem Urlaub auf Djerba zu entfliehen und an Ostern Eier an den wunderschönen Stränden zu suchen. Die meisten Touristen treffen sich allerdings tatsächlich eher in den Monaten um Pfingsten und den Monaten mit Ferien Mai, Juni, Juli, August, September auf der Insel. Gerade in den Sommerferien oder den Pfingstenferien ist das Reiseziel beliebt und blüht, gedeiht und erstrahlt alles auf der Insel in seiner vollen Pracht.

Auch einen Auflug auf die benachbarte Insel, die Flamingoinsel, lohnt sich! Alleine schon die Überfahrt auf diese Insel mit einem echten Piratenschiff ist die Reise schon wert! Auf dieser Überfahrt erwartet Sie eine atemberaubende Show, die die 1,5 stündige Fahrt sicher bereichern würde. Ein Highlight auf der Fahrt ist zudem die Chance, Delfine zu sehen. Die Flamingoschwärme, die die Insel ausmachen, sind zwischen Dezember und März auch auf Djerba zu sehen.

Auch die Burg Borj El Kebir ist einen Besuch wert. Die Burg, die aus dem 13. Jahrhundert stammt, diente in früheren Zeiten als Schutz vor Eindringlingen. Auch heute ist diese beeindruckende Festung noch gut erhalten und von ihr aus hat man einen guten Ausblick auf das umliegende Land. Man kann beispielsweise die zahlreichen Fischerboote auf dem Meer beobachten und insgesamt die idyllische Landschaft einsaugen.

 

Spezialitäten des Landes

Die Insel ist genauso bunt und vielfältig wie das tunesische Essen.
Vergleichbar ist die tunesische Küche mit der Küche der Türkei und der arabischen Küche.

Geprägt durch den muslimischen Glauben findet sich in der tunesischen Küche kein Schweinefleisch. Als Fleisch liebt man hierzulande das Lamm, genauso wie das Rind und das Kalb. Ebenso isst man gerne Geflügel und Fisch. Durch die Küstennähe ist das Angebot an Fisch und Meeresfrüchten vielfältig, wie beispielsweise Thunfisch.
Als Beilage bietet man Allerlei aus Getreide an. es gibt das landestypische Weizenbrot, aber auch Couscous und Nudeln finden sich oft auf den Tellern wieder.
Couscous gibt es in der tunesischen Küche als Beilage und Hauptspeise

Der Couscous ist eine afrikanische Spezialität und diesen müssen Sie auf jeden Fall mindestens probieren auf ihrer Reise! Der aus Hartweizengrieß bestehende Cousous ist die übliche Sättigungsbeilage und wird typischerweise in einer großen Schale angerichtet, sodass sich jeder Gast nach Belieben daran bedienen kann.
Scharf, schärfer – Djerba! Nein, keine Sorge, nicht alle Gerichte sind scharf, aber Chili gehört dennoch zum Lieblingsgewürz der tunesischen Küche.
Außerdem wichtig ist Harissa, eine feurig scharfe würzige Paste, bestehend aus frischer Paprika, Chili und etwas Olivenöl.

Auch Süßspeisen bietet das Land in zahlreicher und zuckerlastiger Weise an. Zum Beispiel „Makroud“. Auch diese Spezialität besthet aus Grieß, die mit einer Dattelmasse gefüllt sind. Diese Süßspeise wird dicht gefolgt von der fast genauso beliebten und bekannten: „Baklava“. Diese leckere Zuckertasche, die aus einigen Schichten Blätterteig besteht und entweder mit einer Dattel- oder Pistazienpaste gefüllt ist wird am Ende noch mit Honig verfeinert – nichts für Leute auf Diät!

Kosten Sie auf jeden Fall bei Gelegenheit auch die typschen gefüllten Datteln mit Mandelmakronen – eine süße Sünde!
Insgesamt bietet die tunesische Küche so viele verschiedene Einflüssen und explosive Geschmäcker, dass für jedes Leckermaul der Familie das Richtige zu finden ist.

 

Anreise nach Djerba
Am besten ist es, Sie checken vor Ihrer Anreise die neusten Medlungen des Auswärtigen Amtes. Sollten Sie über Kerolina buchen, werden wir Sie natürlich rechtzeitig über bevorstehende Meldungen informieren. Aber besonders in der Hochsaison sollten Sie nicht erstaunt sein, wenn Sie vermehrt Sicherheitskräfte auf der Insel entdecken, diese sind zum Schutz der Touristen dort stationiert, da sie gerade auf öffentlichen Plätzen für Sicherheit sorgen.
Ihre Anreise erfolgt dann im Normalfall mit dem Flugzeug. Von sehr vielen Flughäfen Deutschland aus können Sie die Insel in circa drei Stunden Flugzeit erreichen, darunter zählen Flughafen Köln, Flughafen Frankfurt, Flughafen Stuttgart, Flughafen München, Flughafen Düsseldorf und Flughafen Berlin. Für die Einreise reicht, wenn Sie nicht länger als drei Monate auf der Insel bleiben ein Reisepass. Wenn Sie von Tunesien aus auf die Insel gelangen möchten, ist eine Überfahrt mit der Fähre in regelmäßigen Abständen problemlos. Sollten Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad überqueren, ist dies sogar kostenlos.

Wohin im Jahr 2022?  Einige KEROLINA Ideen für Sie einfach aufgeführt... eine große Menge steht zu Ihrer Auswahl:

Anbieter:

KEROLINA LLC

RICHTIG GUTES LAST MINUTE
Ihr vertrauensvoller solamento Partner
solamento Reisen GmbH
Güterstr. 23b
45219 Essen
N

WhatsApp Service: (+49) 0351 888 75 90

N

WhatsApp Antworten innerhalb 24h

N

servicecenter-buchungen@kerolina.de

Copyright © All Rights Reserved by KEROLINA LLC
1990 - 2022 - www.kerolina.de