0351 - 888 75 90 Mo.-So. 10-19Uhr servicecenter-buchungen@kerolina.de

✓ Erholsame Entspannung

✓ Ihr Urlaub auf Madeira beginnt jetzt!


Genau hier.

✓ Glückliche Unbeschwertheit

Madeira Urlaub Faial Copyright © AdobeStock 111955885 majonit
Madeira Sao Vicente Copyright © AdobeStock 83778294 Vlada

Uns KEROLINAs ist selbstverständlich bewusst, daß für die meisten unserer Besucher es nicht leicht ist, vor der intensiven Hotelsuche auf unserer Webseite sich in unsere kurzen Zielgebietsartikel einzulesen bevor Sie Ihren Urlaub buchen, weil Ihre Zeit kostbar ist.

Ich glaube, daß auch mein Körper & Geist gelegentlich eine Auszeit im Suchprozess bei unterschiedlichsten Entscheidungen benötigt und mir selbst auch eine Wohltat ist. Sollte es Ihnen möglicherweise ähnlich gehen, haben wir für Sie hier einige allgemeine Informationen über Madeira liebevoll zum intensiven stöbern zusammengestellt. Wenn dies nichts für Sie ist, kommen Sie nachfolgend direkt zu den speziellen KEROLINA Angeboten.

Liebe Grüße
Sylvia Spleth / KEROLINA

„Wir gehen schon seit Jahren in dieses Reisebüro waren und sind sehr zufreiden. Es ist ein sehr kompetenter und Kundenorientierter Service. Hier nimmt man sich Zeit um den Kunden zufrieden zu stellen, es wird nach Lösungen gesucht wenn mal etwas nicht so zu buchen ist wie wir uns das vorgestellt haben. Für uns sehr angenehm und am Ende ist die Reise komplett.“ Andrea N., Dresden ★★★★★ SEHR GUT

Ihr Urlaub auf Madeira

Madeira besitzt als Urlaubsziel interessante Beinamen wie „Garten Europas“, „Blumeninsel“ oder „Insel des ewigen Frühlings“. Dies sind treffende Namen für das Eiland in Portugal. Lorbeerwälder und wunderschöne Täler umrahmen die hohen Gipfel sowie die Gesteinsschluchten. Hierzwischen suchen sich viele Bäche ihren Weg, und die Wasserfälle rauschen in die Felsspalten. Die schöne Natur der Insel verlockt die Urlauber zu interessanten Wanderungen.

Nach einem erlebnisreichen Tag locken viele Hotels mit Wellness-Angeboten. Zur Entspannung gibt es hier Massagen und Sauna, welche den Geist und den Körper schnell in Einklang bringen.

Die Insel Madeira liegt direkt im Atlantischen Ozean. Die Insel formiert mit Porto Santo sowie den Inseln Desertas und Selvagens die Inselgruppe. Sämtliche Inseln wurden im Jahre 1418 von den Portugiesen aufgefunden und sind seitdem zu Portugal eingegliedert.
Die Insel Madeira ist im Norden der Kanaren zu finden und liegt etwa 500 Kilometer von der afrikanischen Küste sowie 1000 Kilometer vom Festland Europas entfernt.

Madeira ist die größte Insel auf dem Archipel mit einer Fläche von etwa 740 Quadratkilometer. Diese Insel erstreckt sich über eine Länge von insgesamt 57 Kilometern Länge und 22 Kilometern Breite. Zurzeit leben auf der Insel etwa 300.000 Einwohner.
Hier schätzen vor allem die Touristen das besonders milde Klima, denn die Temperaturen liegen zwischen 17 und 25 Grad Celsius und die Wassertemperatur ist ebenfalls sehr angenehm.

 

Die optimale Reisezeit für Madeira…

Außer den Kanaren ist die Inselgruppe Madeira als Insel des ewigen Frühlings bei den Touristen bekannt. Im Vergleich zu den Kanaren sind die Temperaturen zu jeder Jahreszeit allerdings meistens konstant im angenehmen Bereich, sodass es niemals kalt noch unerträglich warm wird und daher die Insel das ganze Jahr über in einer gesunden und grünen Farbe leuchtet. Dies hat der Inselgruppe den Ehrennamen der Naturinsel beschert. Jedoch ist hier der Regen ein nahezu ständiger Begleiter auf Madeira.

Der Norden erhält generell erheblich häufiger Regenschauer ab, als der südliche Teil. Diesen Aspekt sollten die Urlauber beim Buchen ihres Urlaubs auf jeden Fall berücksichtigen. Generell herrscht ein Temperaturunterschied zwischen dem regenreichen Nordteil der Inselgruppe und dem subtropischen und trockenen Süden. Es kann daher passieren, dass die Urlauber auf strömenden Regen im nördlichen Gebiet treffen habt und zugleich im Süden der Insel mit warmen Sonnenstrahlen begrüßt werden.

Generell sind für die Sonnenliebhaber die Monate von April bis Oktober die optimale Reisezeit. Bereits ab April können die Touristen hier mit einem angenehm warmen Klima rechnen. Bis in den Monat Oktober herrschen ausgeglichene und warme Temperaturen und die Wassertemperatur weist meist einen Wert von circa 20 Grad auf.

Die Wasserläufe aus dem nördlichen Gebiet sorgen in erster Linie dafür, dass sich die Inselgruppe das ganze Jahr über in einem schönen Grün zeigen kann. Für Naturbegeisterte gibt es generell keine optimale Reisezeit, denn die Reisen nach Madeira haben zu jeder Jahreszeit eine ganz besondere Anziehungskraft.

Vor allem im Winter, wenn es in Europa erheblich kälter ist, finden die Urlauber auf Madeira stets angenehme Temperaturen um 20 Grad. Diese eignen sich optimal für schöne Wanderungen.

Wann die optimale Reisezeit für die Inselgruppe Madeira ist, hängt zugleich von dem Urlaubsvorhaben der Touristen ab. Wenigstens ist die Insel mit den angenehmen Temperaturen das ganze Jahr über ein Reiseziel für die Erholungssuchenden.

Für die Wanderer ist die beste Reisesaison im Sommer und Herbst, weil zu dieser Zeit mit sehr wenig Regenschauern zu rechnen ist. In den Monaten Juni bis Oktober gibt es die höchsten Werte an, weshalb die Touren in die höheren Lagen besonders angenehm sind.
An den Küsten der Insel gibt es außerdem behagliche Buchten, die zum Baden und Sonnen einladen. Wer hier in dem klaren Wasser des Atlantiks baden möchte, der sollte die Saison zwischen Mai und September für den Urlaub wählen. Zugleich ist das Meer im südlichen Teil auf etwa 25 Grad Celsius erwärmt und am Tage steigt das Thermometer auf bis zu 30 Grad Celsius an.

Um die Blumenmeere und die grüne Pflanzenwelt auf Madeira zu genießen, sollte die Reise in der Blütezeit in den Monaten Mai und Juni erfolgen. Fraglos blühen hier auch im Winter viele Pflanzen wie Akazien, Mimosen und Kamelien.

Wegen des generell frühlingshaften Klimas auf Madeira können die Urlauber flexibel den Besuch auf der Insel planen. Ausflüge zu den kulturellen Höhepunkten der Insel sind das ganze Jahr über unter angenehmen Temperaturbedingungen möglich.

Wenn die Urlauber für den besten Zeitpunkt einer Kulturreise auf Madeira Hinweise suchen, können diese sich an den örtlichen Feiern orientieren. In der Zeit von Ende April bis Mai findet zum Beispiel das Blumenfest statt und dazu wird vielerorts sehr viel Blumenschmuck angefertigt. In den Herbstmonaten beeindrucken viele Weinfeste und um die Weihnachtszeit herum erstrahlen vor allem die größeren Städte in einem riesigen Meer aus Lichtern.

Beliebte Urlaubsorte auf der Insel Madeira…

Auf Madeira finden die Urlauber Orte und Kleinstädte, welche sich durch einen ganz eigenen und ursprünglichen Charme kennzeichnen und daher sehr beliebt sind. Hierzu zählen Ponta do Sol, Calheta, Ribeira Brava, Porto Moniz und Santana.
Wenn die Urlauber die Sonne mögen, dann sollten diese sich das idyllische und kleine Städtchen Ponta do Sol unbedingt anschauen. Hier bekommen sie besonders viel Sonne ab und erleben schöne Sonnenuntergänge, wie diese nirgends sonst auf der Insel zu finden sind. Für Erholung und Ausspannung sorgen die ausdrucksvolle Bucht sowie die Strandpromenade der Gemeinde.

Auch ein Urlaub in der Hauptstadt Madeiras, in Funchal, ist ebenfalls sehr beliebt. Der Stadtteil Caniço de Baixo ist östlich vom Zentrum gelegen und ist ein wahres Paradies für Wasserliebhaber und Taucher. Hier können diese bei einer Tour die Mantas erleben.

Das kleine Fischereidorf Câmara de Lobos imponiert durch das traditionelle Aussehen mit kleinen Straßen und schönen Fischerbooten nahe dem Hafen und einer hübschen Bucht. Hier können die Urlauber den Fischern bei der Arbeit zusehen und zugleich sehr lecker essen gehen.

Als einst die Portugiesen die Inselgruppe Madeira entdeckten, fanden diese zuerst außerordentlich viel Fenchel vor und nannten den Ort der Erkundung Funchal, was fenchelig heißt. Ergründet wurde Funchal im Jahre 1421 und bekam 1508 die Rechte einer Stadt. Um das Jahr 1600 wurde Funchal der Sitz des Bischofs und war später ein bedeutender Hafen für Handelsschiffe, welche zwischen Europa, Portugal, Südamerika und Afrika verkehrten. Dies war die Zeit, in welcher die Stadt von Wohlhabenheit gesegnet war. Heutzutage sind es Museen, Kirchen, der Tropische Gartenbereich Monte Palace, der Botanische Garten, die Hafenanlagen und die Markthalle mit einem Fischereimarkt, die vor allem Touristen zum Entdecken locken.

Der an der östlichen Küste der Insel Madeira befindliche Ort Machico zählt etwa 11500 Einwohner und ist die älteste Gemeinde der Insel. Im Jahre 1419 betraten die portugiesischen Entdecker erstmals den Boden der Inselgruppe. Durch König Joao I. bekamen hier die Kapitäne in Porto Santo, Joao und Machico die Vollmachten. Im Jahre 1996 wurde Machico die zweitgrößte Stadt der Insel und bekam zugleich die Stadtrechte. In der Gemeinde steht die älteste Kirche der Inselgruppe, die Capela dos Milagres und auch die Kirche aus dem 15. Jahrhundert im Zentrum des Ortes und auch die Kapelle Sao Roque mit den bekannten Kachelbildern. Für die Urlauber gibt hier sehr viele Hotelzimmer und einen eigens angelegten Stand. Hierfür wurde sogar aus Marokko ein besonders feiner Sand herangeschafft, da dieser auf der Inselgruppe Madeira ansonsten nur sehr selten zu finden ist.

An der östlichen Küste der Insel befindet sich die Kommune Santa Cruz. Diese ist vor allem deshalb bekannt, da sich hier der internationale Airport von Madeira befindet. Für die Urlauber bietet Santa Cruz sehr viele interessante Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört vor allem die überlieferte Kirche Igreja Matriz, welche im 16. Jahrhundert erbaut worden ist. Der höherliegende Ort bietet einen sehr schönen Ausblick über das Meer. Jene Gasse aus der Stadt führt zu einem Strand, welcher nicht nur bei den Anwohnern sehr beliebt ist. Zugleich gibt es in dem Ort eine kleine Promenade, welche von Palmen eingesäumt ist und eine gute Wahl an Restaurants und Geschäften bietet.

 

Berühmte Sehenswürdigkeiten auf Madeira…

Es ist egal, ob die Urlauber mit dem Schiff oder dem Flugzeug auf Madeira ankommen, die Ankunft erfolgt meistens in der Hauptstadt Funchal. Dies ist die größte Stadt der Insel und befindet sich inmitten einer anmutigen Bucht im Süden der Insel und ist in zwei Stadtteile aufgeteilt. Der historische Teil entstammt aus der Zeit der Piraten und wird von vielen älteren Bauten geprägt. Der neue Kern der Stadt beheimatet Kirchen und offizielle Bauwerke.

Es gibt grundsätzlich viele Orte in Funchal, denen die Urlauber während des Urlaubs einen Besuch abstatten müssen. Dies ist vor allem die Kathedrale, denn diese entstammt aus dem 16. Jahrhundert und ist gleichzeitig die älteste Kirche auf der Insel. Zudem ist ein Shoppingbummel über den Mercado des Lavadores ser interessant. Dies ist der Fisch- und Gemüsemarkt der Stadt. Abends lohnt sich außerdem ein Spaziergang an der Promenade des Hafens in den vielen Restaurants.

Der Botanische Garten ist der Jardim Botanico und zugleich eine gute Anlaufstelle für Touristen, welche sich für die Landschaft interessieren. Hier können mehr als 2000 verschiedene Pflanzen bewundert werden und es gibt viele Informationen zu der Herkunft. Die Quinta do Palheiro Ferreiro beherbergt viele Blumen, welche in ihrer vollen Blütenpracht wachsen können. In dem Zusammenhang ist der Monte Palace Tropical Garden ebenfalls sehenswert. Zudem gibt es hier auch den Pico do Arieiro, den höchsten Berg auf der Insel mit der Seilbahn Monte. Diese fährt vom Botanischen Garten bis hin nach Monte.

Die Steilklippe Gabo Girão im südlichen Teil der Insel ist ein echter Gipfel. Diese ist die höchste Klippe Europas und die zweithöchste auf der ganzen Welt. Etwa 580 Meter ragt diese über dem Meer hinaus. Seit dem Jahre 2012 kann eine Besichtigung über den neuen Unterbau „Skywalk“ erfolgen. Durch den Glasboden bekommen die Besucher einen freien Blick auf das Meer.

Nahe der Plattform Gabo Girão fährt die Seilbahn nach Fajãs Gabo Girão hinunter. Ursprünglich war diese als Transportmittel für die Bauern vorgesehen und heute befördert diese vor allem die Urlauber.

Sehenswert auf Madeira ist vor allem die Blütenpracht, welche hier das ganze Jahr über zu finden ist. Der Besuch im Botanischen Garten nahe der Inselhauptstadt ist eine gute Adresse unter den Sehenswürdigkeiten. Mehr als 2.000 Arten aus aller ganzen Welt können im Botanischen Garten in Funchal bestaunt werden. In dem 35.000 Quadratmeter großen Park mit den vielen exotischen Pflanzen wandern die Besucher durch mehrere botanische Gebiete. Hierbei genießen diese anmutige Ausblicke über die Stadt Funchal und können eine Pause im Restaurant machen. Den Botanischen Garten können Urlauber mit der Seilbahn aus der Stadt Funchal erreichen oder mit dem Bus oder Taxi.

Madeira bedeutet auf übersetzt ‚Holz‘. Dieser Name rührt von den Lorbeerwäldern, denn diese sind eine der schönsten Sehenswürdigkeiten auf der Inselgruppe. Früher war die Blumeninsel Madeira einst von dichtem Waldbewuchs bedeckt. Hier hinterließen die Menschen ihre Spuren, dass lediglich noch ein kleiner Teil des unter Naturschutz stehenden Lorbeerwaldes übriggeblieben ist. Der einheimische Lorbeerwald beinhaltet eine Vielfalt an subtropischen Gewächsen und ist in Europa einzigartig.

Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und die warmen Winter wächst der Lorbeerwald auf der Insel noch immer und im restlichen Europa verschwand er wegen der Eiszeiten ausnahmslos. Seit dem Jahre 1999 ist der Laurisilva Madeiras Weltnaturerbe des UNESCO-Verbandes. Dieses schöne Biotop unter den Sehenswürdigkeiten der Insel gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Auf der nördlichen Seite der Insel wachsen die Wälder nahezu abseits an steileren Hängen, auf der südlichen Seite sind die Pflanzen und die geheimnisvolle Umgebung zu bewundern.

Unterschiedliche Lorbeerarten, Madeira-Holunder und Baumheide wachsen nicht besonders dicht, sodass zwischen diesem am Boden Farne und Blumen der Umgebung ausreichend Platz und Licht bekommen können. Dazu gehören Veilchen, Storchschnabel und Schöllkraut, welche im Frühling blühen. Danach ziehen auch die mystischen Nebel durch die Landschaft, welche dem Lorbeerwald, welche diesem mit Flechten und Moosen schmücken und diesem den Namen Feenwald gaben.

Die Kulinarik auf Madeira…

Die Speisen auf Madeira sind nicht mit dem Essen in Spanien, Griechenland oder Italien zu vergleichen. Hier gibt es viele typische Gerichte, die die Urlauber unbedingt probieren müssen, wenn sie den Urlaub auf der Insel verbringen.
Der Espada ist ein Fisch, welcher aus den Tiefen des Meers nahe der Insel gefangen werden kann. Für diesen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Zubereitung. Oftmals wird dieser Fisch paniert mit angebratenen Früchten wie Bananen serviert. Letztere sind kleiner als die in Europa bekannten Früchte. Ebenso findet sich der Espada gegrillt und mit Garnelen verfeinert. Generell ist der Degenfisch ein eher weicher Fisch, welcher fettarmes Fleisch besitzt. Er schmeckt besonders gut und vor allem auf dem Markt der Funchal ist er in vielfacher Form zu bekommen.

Typische Getränke für die Insel Madeira ist der Poncha. Dies ist ein charakteristisches Getränk für die Insel. Wen jedoch die Einheimischen gefragt werden, dann ist der Poncha eine Medizin. Dieser besteht aus Orangen- und Zitronensaft, Zucker und weißem Rum. Dieser wird mit einem typischen Löffel aus Holz verrührt und gekühlt genossen.

Nikita ist ein typisches Getränk, welches etwas gewöhnungsbedürftig ist. Dennoch ist es aber sehr lecker und wird von Urlaubern gerne getrunken. Dieses Getränk besteht aus Vanilleeis, Bier und Ananas.
Der Ginga ist ein charakteristischer Likör, welcher aus Kirschen und Kastanien hergestellt wird. Dieser wird mit den Kirschen und Kastanien der Insel Madeira zubereitet und generell mit einem Stückchen Schokolade getrunken.

 

Die Anreise nach Madeira…

Die Urlauber treten ihre Reise nach Madeira am besten mit dem Flugzeug an. Die meisten Flughäfen aus Deutschland bieten direkte Flüge auf die Inselgruppe an. Wer einen Urlaub auf Madeira plant, wird sich wahrscheinlich zuerst Flüge in die Stadt Funchal buchen. Vom Flughafen Frankfurt aus beträgt die Flugdauer etwa 4,5 Stunden. Die Urlauber landen auf dem Flughafen Cristiano Ronaldo, welcher etwa 15 Kilometer von der bekannten Hauptstadt Funchal entfernt liegt.

Von der Hauptstadt aus gelangen die Touristen mit dem Bus oder Taxi in die schönen umliegenden Hotels.
Ebenso ist es möglich, dass ein Flug über Lissabon gebucht wird. Die Flüge aus der Hauptstadt Portugals nach Madeira werden für Urlauber jeden Tag angeboten.
Madeira ist somit einfach leicht mit dem Flugzeug erreichbar. Verschiedene Anbieter haben Pauschalreisen mit Direktflügen zum Flughafen nach Madeira von Funchal von vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu bieten.

Der Flughafen „Santa Catarina“ befindet sich nahe Santa Cruz und liegt 15 Kilometer von der Hauptstadt Funchal entfernt. Mit Linienflügen über die Stadt Lissabon erreichen die Urlauber die Inselgruppe Madeira jeden Tag schnell und einfach.

Wenn die Urlauber zugleich einige Tage auf der bekannten Insel Porto Santo verbringen wollen, ist dies ohne Probleme möglich. Hierhin fliegen diese mit einem Flugzeug von Funchal bis nach Porto Santo oder sie fahren gemütlich mit der Fähre. Diese Insel ist für Entspannungssuchende genau das richtige, um zu relaxen.

Madeira Copyright © AdobeStock 209668292 Balate Dorin
Madeira
Madeira die Blumeninsel Copyright © AdobeStock 64441034 anilah
Madeira

Erfahrungen mit KEROLINA

a
a

“Wir haben unsere Reise nach Korfu wegen der aktuellen Situation spontan und kurzfristig gebucht und wurden von Frau Spleth freundlich und kompetent beraten. Sie hat uns ein Hotel entsprechend unseren Wünschen gebucht und uns auch bei Mietwagenbuchung unterstützt. Wir freuen uns auf unseren Urlaub. Vielen Dank“ 

★★★★★ SEHR GUT

Ines W. aus Stolpen

„Wir sind äußerst zufrieden mit der Beratung und dem Service. Gerade in der komplizierten Corona-Zeit war ständige Erreichbarkeit gegeben und die alternativen Angebote wurden unkompliziert und schnell unter Berücksichtigung unserer individuellen Wünsche zügig bearbeitet.Wir können Kerolina uneingeschränkt weiterempfehlen und werden bei nächsten Reisen wieder auf Kerolina zugehen.“

★★★★★ SEHR GUT

Anja B.

„Wir waren mit der Beratung und Betreuung sehr zufrieden, trotz eines Sonntages! Es wurden zuvorkommend und ohne Komplikationen alle Wünsche erfüllt und schnell bearbeitet. Liebsten Dank für alles!“

★★★★★ SEHR GUT

C. Anders

„Auf Empfehlung das Erste dort gebucht. Klasse Service und Beratung unsere Buchungswünsche wurden zu 100% umgesetzt.“

★★★★★ SEHR GUT

„Ich kann nur eines Sagen, dass ich sehr froh bin Sie gefunden zu haben. Sie hatten mich schon bei unserem Telefongespräch überzeugt und so bin ich noch am selben Tag zu Ihnen ins Büro gekommen. Ich habe mich sofort aufgehoben gefühlt, obwohl ich ein bisschen Zweifel hatte in der Corona Zeit weg zu fliegen, aber sie haben mich da einfach durch Ihre kompetente, offene und lockere Art überzeugt.“

★★★★★ SEHR GUT

Cornelia B.

„Ein sehr guter, kompetenter und angenehmer Kundenservice von ihrer Mitarbeiterin Susanne Schöne. Und das bereits schon zum wiederholten mal. Deshalb ist das bei der Suche nach Urlaubsreisen auch unser bevorzugter Anlaufpunkt.“

★★★★ GUT

Henrik M.

„Sehr gute Beratung durch Frau Schöne machte auch kurzfristige Nachbuchung möglich. Das Reisebüro ist sehr zu empfehlen buchen wieder bei Ihnen.“

★★★★★ SEHR GUT

Ralf B.

„Wir haben schon viele mal bei Kerolin gebucht und wurden immer sehr gut beraten. Wir freuen uns schon auf unseren Urlaub. “

★★★★★ SEHR GUT

Hildegard K.

„Meine Anfrage wurde prompt bearbeitet. Alle weiteren Schritte im Zuge der Buchung ebenfalls. Kundenbetreuung sehr zufrieden…“

★★★★★ SEHR GUT

Theresia S., Linz

„Ich war mir am Anfang etwas unsicher, eine 3-wöchige Reise im Internet zu buchen, aber ich wurde sehr positiv überrascht. Frau Spleth offerierte unsere Reise nach unseren Wünschen und auch bei Nachfragen wurde immer auf unsere Wünsche und Interessen eingegangen…“

★★★★★ SEHR GUT

Angelika O., Benglen

ich habe mich sehr gut von Ihnen beraten gefühlt. Unsere zusätzlichen Buchungswünsche wurden super von Ihnen umgesetzt. Es ging alles sehr schnell. Man merkt, dass Sie Ihren Beruf sehr gerne und mit Leidenschaft machen. Auch per Post sind unsere Buchungsunterlagen sehr schnell da gewesen… Wir haben uns sehr gefreut.“

★★★★★ SEHR GUT

Claudia W., Pflugdorf

„Frau Susanne Schöne hat uns beim Kauf der Reise äußerst professionell, vorausschauend und liebenswert beraten. Sie hat uns über alle Details ausführlich und geduldig informiert und mit ihrer Kompetenz, Offenheit und Zugewandheit sofort überzeugt. Dank Fr. Schöne haben wir sofort Vertrauen in das Unternehmen und das Angebot gewinnen können und sind sicher, dass es eine sehr, sehr schöne Reise wird.“

★★★★★ SEHR GUT

„Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für die Bulgarienreise bedanken. Es war ein sehr schöner Urlaub. Top Hotel, fantastisch gelegen und super Personal. Gleichzeitig wünsche ich dem Team in Dresden ein gesundes neues und erfolgreiches neues Jahr.
Ihr zufriedener Kunde N. Grothe“

★★★★★ SEHR GUT

N. Grothe

„Absolut professionelle Begleitung bei dem oft schwierigen Prozess, die richtigen Bedingungen für die Reise zu finden. Mit viel Geduld, immer freundlich und schnell werden individuelle Angebote erstellt. So haben wir nun eine schöne reise gebucht und freuen uns schon riesig darauf.“

★★★★★ SEHR GUT

KEROLINA Touristik

N

0351 888 75 90

oder
030 856 25 373

N

Leipziger Platz 15, 10117 Berlin

zwischen
Mall of Berlin und Potsdamer Platz
(ehemals Flughafen Dresden)

N

dresden@kerolina.de

oder
berlin@kerolina.de

Copyright © All Rights Reserved by KEROLINA Touristik 1990 – 2021 – www.kerolina.de